Wärmepumpen

 

Die wirtschaftliche Nutzung von Sonnenwärme:

Heizungs-Wärmepumpen

Vier Funktionseinheiten wirken zusammen, um die aus der Umwelt entnommene Wärme auf ein höheres Temperaturniveau zu heben:

Verdampfer, Verflüssiger, Expansionsventil und Verdichter.

 

Umweltfreundlichen Heizanlagen gehört die Zukunft.

Heizungs-Wärmepumpen scheiden hier hervorragend ab. Denn sie nutzen die natürliche Wärme aus der Umgebung - aus Grundwasser, Erde und Luft.  Ein Heizsystem, das sich für Umwelt und Bauherren gleichermaßen rechnet:

  • Heizungs-Wärmepumpen übertragen die in einem Verdampfer gewonnene Wärme aus der Umwelt auf ein FCKW-freies Arbeitsmedium.
  • Dieses wird mit einem Verdichter auf einen höheren Druck gebracht. Durch die Verdichtung steigt die Temperatur des Kältemittels.
  • kein Verheizen fossiler Energieträger
  • keine Emissionen vor Ort
  • reduzierter Energieverbrauch
  • Erfüllung der Förderrichtlinien
  • In einem Wärmetauscher wird die Wärme auf das Heizungswasser übertragen. Im Expansionsventil wird das Arbeitsmedium entspannt und kühlt dadurch ab.

Man unterscheidet:

  • Sole/Wasser-Wärmepumpen für Innen- und für Außenaufstellung
  • Wasser/Wasser-Wärmepumpen für Innenaufstellung
  • Luft/Wasser-Wärmepumpen für  Innenaufstellung

 

Daumen-Hoch-Smiley02       www.stiebel-eltron.de/waermepumpen-beratung

 

[Home] [über uns] [Leistungen] [Musik überall] [TK-Anlagen] [Solarstrom] [Wärmepumpen] [Rauchmelder] [Blitzschutz] [Schalter] [Alarmanlagen] [E-Check] [Service] [Leuchten] [Kontakt] [Intern]